Stadtlabor

-

Wilhelm Tornow

 

Auch zu der Idee eines „Stadtlabors“ möchte ich erst noch Fragen stellen: Braucht eine kreative Stadt, die jung werden oder bleiben will, ein Laboratium? Also einen experimentellen Raum, wo städtische Zukunft, Szenarien für Urbanität, für ein schöpferisches Miteinander in kultureller Vielfalt entworfen, diskutiert und in die Politik gebracht wird?

Wenn ich an den Wandel der digitalen und vernetzten Gesellschaft denke, dann muss sich wohl gerade eine traditionelle Dienstleistungsstadt wie Wiesbaden, nachhaltig geprägt durch die Kultur- und Kreativwirtschaft, darauf einstellen, dass unsere Städte in den nächsten Jahrzehnten einer tiefgreifenden Veränderung unterworfen sein werden. Es wird eine zunehmend mediengeprägte Form von Urbanität entstehen und der Standortwettbewerb zwischen den Städten wird in Zukunft bestimmt ganz neuen Spielregeln folgen! Kann und will Wiesbaden hier mitspielen? Vielleicht wäre eine räumliche Nachbarschaft zwischen Stadtmuseum und Stadtlabor, zu jungen Start Ups der Kreativwirtschaft, zu einem Fachbereich Design, Wirtschaft und Medien der Hochschule Fresenius sehr wünschenswert, um sich auf diese neuen Herausforderungen einzustellen!